roundtable discussion “art as environmetal politics”

1:13 AM by eden

SOIL

Herzliche Einladung zum Roundtablegespräch “Kunst als Umweltpolitik?” am 14. Juni, um 18 Uhr anlässlich der Ausstellung think art - act science.

TeilnehmerInnen: Michael Kaufmann (Rektor der Hochschule Luzern, Musik), Michael Noser (Künstler, Luzern), Hina Strüver (Künstlerin, ail-Stipendiatin, Zürich), Angelika Hilbeck (Wissenschaftlerin, Institut für Integrative Biologie, ETH Zürich). Moderiert von Max Wechsler (Kunstpublizist, Luzern).

Die Folgen des Klimawandels stellen uns vor vielfältige Fragen und Herausforderungen. Das ‚Klimaproblem’ manifestiert sich als kulturelle Fragestellung, durch die wir als Gesellschaft mit unserer Vorstellung der Zukunft konfrontiert werden.

Zunehmend zeichnet sich ab, dass erfolgreiche Strategien und Lösungsansätze durch einen verstärkten interdisziplinären Austausch von Ideen, Informationen und Know-how jenseits von Sachzwängen erarbeitet werden können. Für ihre praktische Umsetzung müssen die Ergebnisse dieser gegenseitigen Inspirationen und gemeinschaftlicher Kooperationen unterschiedlicher Disziplinen einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden.

Welche Rolle spielt die Kunst bei der Gestaltung von Gegenwart und Zukunft? Kunst kann ein Seismograf gesellschaftlicher Veränderungen sein - aber kann die Auflösung von disziplinären Grenzen zwischen Kunst und Wissenschaft auch dazu beitragen, neue Lösungen für einen „nachhaltigen Fortschritt“ (technologisch, gesellschaftlich, ökologisch, ästhetisch) zu entwickeln?

Kunst kann Öffentlichkeit herstellen. Auf welche Weise generiert sie auch Anknüpfungspunkte für die Veränderungsbereitschaft in der Gesellschaft? Ist das „Betriebssystem Kunst“ (Th. Wulffen) bereit für Kunstpraktiken, die transdisziplinäres Fachwissen einbeziehen? Wie können wir mit Mitteln der Kunst soziale und politische Entscheidungsprozesse beeinflussen und neu gestalten?

Die Diskussion bildet ihrerseits eine Ergänzung zum Rahmenprogramm der Ausstellung think art - act science mit den Filmen von Nikolaus Geyrhalter im Stattkino Luzern.

image
kunsthalle luzern
newsletter@kunsthalleluzern.ch

bourbaki
postfach 3202
löwenplatz 11
6004 luzern

+41 412 08 09
www.kunsthalleluzern.ch

Posted in Artists-In-Lab |

5 Responses

  1. slots56 Says:

    игровые автоматы бесплатно играть без регистрации печки покер на реальные деньги для android интернет казино автоматы gaminator еще казино кристалл играть онлайн казино на реальные деньги для андроид игры онлайн бесплатно игровые автоматы казино онлайн яндекс деньги

  2. kazino80 Says:

    питер пелес казино покер на деньги украина регистрация игровые автоматы garage уссурийск Казино на деньги онлайн казино от 1 цента в рублях казино пополнить смс интернет казино lucky casino отзывы redmond покер румы поддерживающие яндекс деньги , слот автомат blackbird играть онлайн шарики

  3. ミネトンカ モカシン Says:

    ガガミラノ時計メンズコピー専門販売店: http://www.babygiftsusa.com/

  4. http://tinyurl.com/ Says:

    The form-based interface is slightly cluttered, but everything that you
    need to publish is available, from existing categories and tags to the functionality to create new ones.
    The same is true of emails, online forms and even offline
    letters.

  5. cheap Mizuno JPX825 Irons Says:

    Women of today’s generation are more competitive. They tend to deviate on the notion that they are created to stay at home and take care of the kids and other household. However, most women are striving to be the best in everything and that includes being on the top list of good athletes. One good sport in which women are every enthusiastic is golf. They find joy in swinging, hitting the ball and winning the right spot. It makes them proud that they can do what men can do.Many women don’t realiz

Leave a Comment

Please note: Comment moderation is enabled and may delay your comment. There is no need to resubmit your comment.